Sie erreichen unsere Bäckereifachgeschäfte

in der Schmiedgasse 1 in 92289 Hohenkemnath: Tel.: 09628-330 | Fax: 09628-9299581 | info@baeckerei-wenkmann.de

in Hainsburg 6 in 92278 Illschwang: Tel.: 09666-1879040

Bei uns läuft die Ware nicht vom Band - Wir backen noch mit Herz und Hand!

Neues aus der Bäckerei

Aktuelle Meldungen aus der Bäckerei Wenkmann.


Ruth Herbst
 

Nun haben die Amberg-Sulzbacher Bäckereien wieder einen regionalen Ansprechpartner bei der Bäko Oberpfalz, der Einkaufsgenossenschaft des Bäckerhandwerks, in Weiden. Nachdem die Amberger Bäko den Betrieb vor Jahren bereits eingestellt hat, ist an deren Stelle die Niederlassung in Weiden getreten, um den Bäckern ein breites Sortiment an Rohstoffen, Mehlen, Handelswaren und vielem mehr zu bieten. Bei den vor kurzen abgehaltenen Aufsichtsratswahlen des Unternehmens wurde nun ein Posten mit einer Vertreterin aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach besetzt.

Ruth Herbst, Konditormeisterin und Inhaberin der Bäckerei Wenkmann in Hohenkemnath und deren Zweigstelle in Illschwang ist es, die das Aufsichtsratsamt seit kurzen nun übernommen hat. Und dies in der fast einhundertjährigen Geschichte der Genossenschaft als erste weibliche Aufsichtsräten dieser. Seit acht Jahren führt die 43-Jährige den elterlichen Familienbetrieb in Hohenkemnath fort. Und versteht sich durch die Übernahme des Amtes als Bindeglied für die Bäckereien der Stadt Amberg und des Landkreises.

„Angedacht war bis vor kurzem eine Fusionierung oder gar Schließung des Standortes Weiden, dem letzten und einzigen in der ganzen Oberpfalz. Dies konnte im Rahmen der Hauptversammlung abgewendet werden. Ich will dafür kämpfen, dass zumindest dieser Standort in der Oberpfalz erhalten bleibt. Aber auch die Bäcker unseres Landkreises sollen wissen, dass sie durch mich eine Stimme im Aufsichtsrat der Bäko haben“ so Herbst.


Bildquelle: KiGa Ursensollen
 
20 Mädchen und Buben aus dem Kindergarten St. Vitus Ursensollen kamen mit Kindergartenleiterin Angelika Hiltl und ihrem Team in die Hohenkemnather Bäckerei Wenkmann um ein Brot zu backen. Begrüßt wurden sie dabei von Inhaberin Ruth Herbst, die zunächst die vielen verschiedenen Maschinen des Betriebs erklärte. Umfassend uns sehr bildlich erklärte sie dabei den Kleinen die einzelnen Komponenten, die zum Brotbacken erforderlich sind. Dabei führt die Zeitreise von 900 nach Christus, der Zeit, in der Hildegard von Bingen mit Dinkel, dem Urgetreide, Brot bäckt zu den Inkas, die mit Chiasamen ihr Brot bestreuen. Nach dem geschichtlichen Ausflug durfte dann natürlich jeder sein eigenes kleines Brot fertigen, wobei der kleine Wecken mit einem Messer geschnitten wird, so dass ein Kreuz entsteht, bevor es dann in den Ofen wanderte. Um die Wartezeit des Backens zu überstehen besichtigten die Kinder den fast 70 Jahre alten Holzofen, der nach Worten eines Ofenbauers aus Nabburg eine echte Rarität darstellt, dazu gab es als Brotzeit eine frische Breze. Nachdem das Brot fertig war, bekamen die Kinder ihr ofenfrisches Brot mit nach Hause, um es sich dann im Kreise ihrer Familien schmecken zu lassen. 

Öffnungszeiten Bäckerei Hohenkemnath: 

  • Montag bis Donnerstag von 05.00 bis 12.30 Uhr.
  • Montag bis Donnerstag Nachmittag geschlossen.
  • Freitag von 05.00 Uhr bis 12.30 Uhr.
  • Freitag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Samstag von 05.00 Uhr bis 12.30 Uhr.

Öffnungszeiten Filiale Illschwang:

  • Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 12.30 Uhr.
  • Montag, Mittwoch, Freitag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr.
  • Samstag von 6.00 Uhr bis 12.30 Uhr.
  • Dienstagnachmittag geschlossen.

JSN Gruve template designed by JoomlaShine.com